Schriftgröße:

Bild von Bärbel Grotenrath

Zu meiner Person:

Als Mutter einer mittlerweile erwachsenen Tochter mit Down-Syndrom beschäftige ich mich viel mit dem Thema geistige Behinderung.

Mein Engagement in der Selbsthilfe:

Was macht meine Tochter in ihrer Freizeit? Diese Frage war für mich der Anlass, in der Lebenshilfe mit zu arbeiten. Wohnortnahe Freizeitangebote bedeuten für Menschen mit Behinderung Lebensqualität. Im Laufe der Zeit ist mir klar geworden, dass Kontakte in der Lebenshilfe alle Lebensbereiche berühren und der gemeinsame Austausch darüber allen Familien hilft.

Weiterlesen: Bärbel Grotenrath

Bild von Christoph Heister

Zu meiner Person:

Christoph Heister aus Moers, geboren am 25.09.1981. Geburtsbedingt beeinträchtigt eine zerebrale Tetraspastik sowohl mein Sprachvermögen als auch meine Beweglichkeit, so dass ich auf einen Elektrorollstuhl angewiesen bin. Seit meinem 13. Lebensjahr, ausgelöst durch eine Herpes Zosterinfektion, bin ich zudem noch Epileptiker. Meinen Alltag gestalte ich seit 10 Jahren mit persönlicher Assistenz. Einfache Fragen kann ich mit einem klaren „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Darüber hinaus kommuniziere ich mittels Gesten, meinem Talker oder nutze meinen Assistenten als Sprachrohr.

Mein Engagement in der Selbsthilfe:

Seit 20 Jahren Mitglied in der ISAAC-Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.

Weiterlesen: Christoph Heister